• Ducati Multistrada 950 S – mit den drei X

Technische Details

  • 230 kg, vollgetankt mit 20 Litern
  • 113 Ps mit 98 Newtonmetern bei 9000 u/min
  • Sitzhöhe von 76 bis 82 cm

Die neue Multistrada 950 S

Sie hat alles, was sich Biker wünschen: die drei X. X leicht, X stark, X aufregend!

Gebaut für die Landstraße, mit Feingefühl und sehr guten Fahrwerk. Dazu ein äußerst potenter Motor, der einen oft sportlicher voran bringt, als die ganz großen mit über über 1200 cm3 und über 150 PS. Denn eines ist klar: weniger cm3 heißt auch weniger Masse. Das mach besonders in den Bergen Spass.

Zum Fahrwerk

Besser geht nicht in der Klasse. Wie immer von Ducati höchstes Niveau beim elektronisch voll einstellbaren Fahrwerk. Fest hinterlegt sind die Motorprofile Touring, Sport, User, Rain und Enduro. Gepaart mit einem automatisch passenden Fahrwerksmapping bringt das echte Freude. Heißt: willst du sportlich fahren, ist auch das Fahrwerk entsprechend sportlich hart. Im Rain-Mode sanfte Gasannahme und die passende Fahrwerkseinstellung, die widerum mit der stets sorgfältig arbeitenden Traktionskontrolle kombiniert ist.

Und hier fällt ein weiterer Punkt auf: die Räder der 950 S! Aufwändige Kreuzspeichenräder schlauchlos, für Reiseenduro typische Dimension: 19 Zoll vorne und 17 Zoll hinten. Die Vorteile sind vielfältig: die Wendigkeit und die Aufstellkräfte in Kurven sind geringer als bei breiteren Reifen. Das große Vorderrad bringt Kurvenstabilität und geradaus Lauf. Im Gelände kommt dies voll zur Geltung.

Alle erdenklichen Reifen von extrem Grobstollig wie den Pirelli Scorpio Rally sowie vielfältige Straßen- und Misch Profile sind möglich. Ihr könnt Euch austoben. Eine witzige Empfehlung ist der neue Pirelli STR. Geht auf schlechten Straßen supergut, auch auf Landstrassen. Er gibt ein sattes Feedback, dank weicher Gummimischung. Ich fahre außerdem den Pirelli Scorpio Trial 2! Der Allrounder schlechthin auf höchstem Niveau.

Dennoch ist es keine Enduro im klassischen Stil! Sie ist, was sie auch sein will: ein erstaunliches Multi-Einsatz- Fahrzeug

Kurz zum Motor:

Für einen L Motor ein sanfter Power-Charakter. Die verschiedenen Mapping-Modi bringen eine große Einsatzfähigkeit. Auf alle Einstellmöglichkeiten will ich hier nicht eingehen. Nehmen wir mal das Enduro Mapping als Beispiel: damit macht es auch total Spaß, mit dem Bike im Gelände zu fahren. Klar, eine mehrstufige Traktionskontrolle auch hier! Interessanter finde ich den fauchenden V2 mit geradezu geländetauglicher Power Dynamik. Dank Mapping schnurrt er brav auf Gravel Road.

Die notwendige Elastizität für das Geländefahren hat er dank Elektronik, das Drehzahlband ist nun lang nutzbar, von gemütlich bis Power Drift, im 2. oder 3. Gang, wie man mag :)

Die Feder-Elemente: dank Mapping arbeitet vor allem die Gabel großzügig sensibel.

Auffallend ist das geringe Gewicht für eine Reisenduro. Ein Super Wert sind die 212 Kilo vollgetankt!

Wer das alles nicht braucht, hat mit der Multistrada dennoch eine sehr gute Wahl getroffen, zum Beispiel für die Tour. Egal wo und überall hin. Auf allen Straßen der Welt. Sitzhaltung und Lenker Ergonomie treffen den Punkt, wenn es zackig die Alpenpässe hinauf soll.Die Bremsanlage bremst die Fuhre auf den Punkt! Präzision, die man so nicht erwartet.

Übrigens, wer über 1.85 Meter gross ist, der kann eine hohe Sitzbank bestellen. Nicht jeder mag das typische, eingebettete tief drin Sitzen. Das bringt den Schwerpunkt runter, doch der Kniewinkel nimmt zu. Also hier gibt es hohe und tiefe Sitzbänke.

4 Jahre Garantie und 30.000 Km Service zeigen, dass Audi hier maßgeblich die Qualität und Haltbarkeit in Premiumqualität gebracht hat.

Hut ab, oder besser: Helm auf! Ein Bike nicht nur für die Insel...

Wir freuen uns auf Euch
Euer Vor-Tester Johannes
Jetzt seit ihr dran...